• Anmelden

Printmedien sterben aus?

0 Punkte

Hallo zusammen,

jeder von uns hat ein PC oder Smartphone und nutzt diese um Nachrichten zu lesen, einzukaufen und sonst was weiß ich tun. Aber wenn man so guckt, gibt immer noch jede Menge Printzeitungen und Zeitschriften. Wie kann man dies begründen? Klar, zB ältere Menschen lesen gerne herkömmliche Printmedien, aber die ganze Nachfrage basiert sich ja nicht nur auf den älteren Menschen.

Ich frage oft meine Freunde, ob sie die Werbung lesen, die sie in ihrem Postfach finden. 99,9% sagen, dass sie die Werbung direkt in die Tonne werfen. Das tue ich auch und trotzdem gibt es sie immernoch und manchmal sogar viel. Lohnt es sich noch, sowas zu machen? Ich plane euch ein Unternehmen zu gründen und schaue mich auf der Suche nach günstigen Marketingmaßnahmen um. Ich dachte mir, wenn das Ganze immernoch effektiv ist, könnte man zB mehrere Selfmailer zB bei einer Produktionsagentur in Hambung bestellen und in die Kasten werfen...

Denkt ihr, die Printwerbung hat noch Marketingpotential?

Danke

VG

Gefragt Nov 28 in Existenzgründung von Stewy0310 (390 Punkte)

1 Antwort

0 Punkte
Print geht zurück, ganz aussterben wird es wohl nicht und das ist auch gut so.
Beantwortet Nov 29 von muna (620 Punkte)
Aussterben ist immer so hart. Aber ich denke auch, dass es einen Wandel gibt. und bei den schnelllebigen Prints wie zeitung ist es auch nicht unbedingt schlecht, weil nicht so viel Müll produziert wird, oder?
...